Capa do livro de Trauer als Motiv des Komponierens
Título do livro:

Trauer als Motiv des Komponierens

anhand Werken von Franz Schmidt, Antonin Dvorák und Alban Berg

VDM Verlag Dr. Müller (2010-09-24 )

Books loader

Omni badge Apto para vale
ISBN- 1 3:

978-3-639-29789-8

ISBN- 1 0:
363929789X
EAN:
9783639297898
Idioma do livro:
Alemão
Anotações e citações/ texto breve:
Die Kunst zu trauern ... Eine der stärkesten Grenzerfahrungen ist bestimmt der Verlust eines geliebten Menschen durch Tod oder Trennung. Sigmund Freud war einer der Ersten, der in diesem Zusammenhang den Begriff "Trauerarbeit" prägte. Die Komponisten Franz Schmidt, Antonin Dvorák und Alban Berg verbindet nicht nur die zeitliche Epoche in der sie lebten, sondern auch der plötzliche Tod der eigenen bzw. sehr nahe stehender Kinder. Alle drei haben dem Schmerz über den Verlust des geliebten Kindes anhand bestimmter Kompositionen Ausdruck verliehen. Die Autorin analysiert - nach einer kurzen theoretischen Einführung zum Thema Trauer und Trauerarbeit - das Motiv für die Komposition und die daraus folgenden Formen der musikal. Verarbeitung, welche als Teil der Trauerarbeit angesehen werden können. Welcher Schicksalsschlag konkret war der Auslöser für die Komposition? Warum verwendet der Komponist gerade diese bestimmte Gattung als Ausdrucksmöglichkeit? Welchen Stellenwert nimmt das Werk im gesamten Schaffen des Komponisten ein und welche thematischen und musikalischen Strukturen haben eindeutig den Ausdruck der Trauer zum Gegenstand?
Editora:
VDM Verlag Dr. Müller
Website:
http://www.vdm-verlag.de
Por (autor):
Christina Stegmaier
Número de páginas:
68
Publicado em:
2010-09-24
Stock:
Disponível
Categoria:
Música
Preço:
49 €
Palavras chave:
Trauer, Trauerarbeit, Schmidt, Dvořák, Berg, Analyse, Violinkonzert, Stabat mater, Symphonie

Books loader

Boletim informativo

Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::unionpay PayPal Transferência Bancária

  0 produtos no carrinho
Editar carrinho
Loading frontend
LOADING