Borítókép a Die doppeltgespeiste Asynchronmaschine - hoz
Könyv címe:

Die doppeltgespeiste Asynchronmaschine

Untersuchung als Generator für eine Windkraftanlage

VDM Verlag Dr. MŸller Aktiengesellschaft & Co. KG (31.07.2008 )

Books loader

Omni badge Érvényes utalvány
ISBN-13:

978-3-639-03244-4

ISBN-10:
3639032446
EAN:
9783639032444
Könyv nyelve:
német
Ismertető:
In der Windkraftindustrie sind verschiedene Windkraftanlagen anzutreffen. Die doppeltgespeiste Asynchronmaschine ist die meist verbreitete. Aus diesem Grund ist eine Simulation dieser Maschine von großem Nutzen. Der Autor gibt einführend einen Überblick über die verschiedenen Generatorvarianten in Windkraftanlagen. Anhand dieses Basiswissens analysiert er die theoretische Aspekte der Betriebsweise der Maschine und die Raumzeigermodulation. Weiter definiert er Gleichungen mit denen ein praktischer Fall simuliert werden kann. Die Modellierung des Systems wird mit MatLab/Simulink® durchgeführt. Basierend auf einer Studie eines Anwendungsfalles aus der Praxis können Ergebnisse betreffend Maschinendrehzahl, Drehmoment, Spannungen und Ströme im Stator und Rotor, sowie Zwischenkreisspannungen, Zwischenkreisströme und Leistungsausgleich ermittelt werden. Die entwickelte Simulation der doppelgespeisten Asynchronmaschine beweist ihre Praxistauglichkeit: In der Simulation können verschiedene Parameter der Maschine variiert werden, bis das gewünschte Ergebnis erzielt wird. Dieses kann später in die Praxis übertragen werden.
Kiadó:
VDM Verlag Dr. MŸller Aktiengesellschaft & Co. KG
Szerezte:
Alberto Ortega Fraile
Oldalszám:
72
Kiadja:
31.07.2008
Raktárkészlet:
Raktáron
Kategória:
Elektronika, elektrotechnika, kommunikációs technológia
Ár:
49,00 €
Kulcsszavak:
Untersuchung, doppeltgespeiste, Asynchronmaschine, Generator, Windkraftanlage

Books loader

Hírlevél

Adyen::diners Adyen::jcb Adyen::discover Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::unionpay Adyen::paypal Paypal CryptoWallet Banki átutalás

  0 termékek a bevásárlókosárban
Kosár szerkesztése
Loading frontend
LOADING