Bookcover of Die vermeintliche Irrationalität
Booktitle:

Die vermeintliche Irrationalität

Glaube als Notwendigkeit in der modernen Gesellschaft Eine Vergleich von Kant und James

VDM Verlag Dr. Müller (2010-11-12 )

Books loader

Omni badge eligible for voucher
ISBN-13:

978-3-639-31081-8

ISBN-10:
3639310810
EAN:
9783639310818
Book language:
German
Blurb/Shorttext:
Die Welt, wie wir sie erfahren, ist ein Konstrukt. Was auch immer wir denken, fühlen oder erleben - nie können wir uns ganz sicher sein, dass unsere Mitmenschen die gleichen Empfindungen und Überzeugungen teilen. Und doch gibt es letzte Annahmen, physikalischen Gesetze und quasi-religiöse Überzeugungen, auf die sich die Gesellschaft geeinigt hat. Wir leben in einem mehr oder weniger starren Rahmen von Gedanken, in denen unsere Welt funktioniert. "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit" postuliert Immanuel Kant (1724 - 1804) vor knapp 200 Jahren das Credo der modernen westlichen Zivilisation. "Der Wille zum Glauben", hält der Mitbegründer der Psychologie, William James (1824 - 1910), dagegen, ist eine ebenso rationale Handlungsmotivation - und oftmals auch eine viel stärkere als unsere Vernunft. Im Vergleich der Gedankenmodelle beider Autoren werden die Grundlagen des westlichen Denkens und Handelns sichtbar. Was können wir wissen, was tun, was hoffen? Kant und James haben darauf auf den ersten Blick unterschiedliche Antworten gegeben. Vergleicht man ihre Theorien, kommt man zu einem überraschenden Ergebnis.
Publishing house:
VDM Verlag Dr. Müller
Website:
http://www.vdm-verlag.de
By (author) :
Sven Hirschler
Number of pages:
124
Published on:
2010-11-12
Stock:
Available
Category:
Philosophy
Price:
2,089.19 NT$
Keywords:
KANT, James, Glaube, Vernunft, Wille, Rationalität, Wissen, Meinen

Books loader

Newsletter

Adyen::diners Adyen::jcb Adyen::discover Adyen::cup Adyen::unionpay Adyen::paypal Paypal CryptoWallet

  0 products in the shopping cart
Edit cart
Loading frontend
LOADING