Buchcover von Was Männer reden und Frauen denken
Buchtitel:

Was Männer reden und Frauen denken

Supervision als Möglichkeit zur Verbesserung der Gesprächskultur und der Zusammenarbeit von Frauen und Männern

Lehrbuchverlag (31.10.2019 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-620-0-44422-6

ISBN-10:
6200444226
EAN:
9786200444226
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
In dieser Arbeit wird versucht zu klären, ob sich die Gesprächskultur, die Sicht auf Frauen- und Männerrollen und die daraus resultierende Zufriedenheit im kommunalpolitischen Arbeitsfeld politischer Mandatare und Mandatarinnen nach regelmäßiger Supervision innerhalb einer Fraktionsgruppe verändert.Durch gezielte Metakommunikation im Rahmen der Supervisionssitzungen kann es zu einer Neugestaltung von Lebensmustern und Aufgabenverteilungen kommen, Stärken und Schwächen erkannt und bewusst damit umgegangen werden. Manche Gruppen befinden sich im Dauerzustand der Verflochtenheit, wo jede sachliche Auseinandersetzung von der inzwischen verschärften Beziehungsproblematik durchdrungen ist. In diesem Sinne bedeutet die Supervision mit Politikern und Politikerinnen nicht mehr, aber auch nicht weniger, als ein Prozess des Zuhörens, Verstehens und Verständigens von und über differenzierte objektive, soziale sowie subjektive Geltungsansprüche, mit der Absicht, durch Wahrnehmungserweiterung und Bewusstmachen von Kommunikationsmustern Bestehendes längerfristig zu verändern und eine diskursive Konfliktkultur im politischen Alltag zu etablieren.
Verlag:
Lehrbuchverlag
Webseite:
http://www.verlag-lehrbuch.de
von (Autor):
Manuela Karner
Seitenanzahl:
156
Veröffentlicht am:
31.10.2019
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Soziologie
Preis:
37,90 €
Stichworte:
Kommunikation, Supervision, Techniker empirischer Forschung, Politik, Missverständnisse in der Kommunikation, Wertschätzung, Soziales Handeln, Macht

Books loader

Newsletter

Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::unionpay Paypal Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING