Buchcover von Schmerzwach
Buchtitel:

Schmerzwach

Ein Buch über das Leben, die Liebe und die neue BEAT Generation

Bloggingbooks (07.05.2012 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-3-8417-7038-7

ISBN-10:
384177038X
EAN:
9783841770387
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
"Dieser Zustand, der einem schon weh tut, weil er so ausweglos ist. Diese innere Unruhe, die fast unerträglich ist. Schmerzwach nenne ich diesen Zustand." In seinem neuen Buch beschreibt Jannis Plastargias den "schmerzwachen" Alltag der modernen Stadtneurotiker, Lifestyle der neuen Boheme, der neuen "Beat Generation". Auf Ausstellungseröffnungen herumhängen, Wein trinken, die Leute anschauen, Lesungen veranstalten, Bücher schreiben, auf Facebook und Twitter Bilder und kluge Statements posten. Es ist ein Buch über das Schreiben, ein Buch über das Ausleben seiner Identität und seiner Träume, es ist ein Buch über das Erlangen eines Selbstbewusstseins und vor allem Selbstverständnisses als Künstler... "In einem Blog wie in einem Buch verfasse ich meinen eigenen Text, meine eigenen Gedanken und Ideen, hier bin ich kreativ, hier schreibe ich mir Dinge von der Seele, hier gebe ich, was ich geben kann, meine Worte, meine Phantasie, meinen Geist... Haben meine Gedanken ein Gewicht? Nun, zumindest hätten sie nicht mehr Gewicht, wenn sie sich zwischen zwei Buchdeckeln befänden!" Als der Autor diese Sätze schrieb, wusste er nicht, dass sie zwischen zwei Buchdeckeln landen würden...
Verlag:
Bloggingbooks
Webseite:
http://www.bloggingbooks.de
von (Autor):
Jannis Plastargias
Seitenanzahl:
172
Veröffentlicht am:
07.05.2012
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Kunst, Literatur
Preis:
29,00 €
Stichworte:
Kultur, Kunst, Literatur, Lifestyle, Homosexualität, Fashion, Frankfurt, Beat Generation, queer, Boheme, Geschichten Anekdoten

Books loader

Newsletter

Adyen::diners Adyen::jcb Adyen::discover Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::unionpay Adyen::paypal Paypal CryptoWallet Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING