Buchcover von Einsamkeit in der argentinischen Militärdiktatur
Buchtitel:

Einsamkeit in der argentinischen Militärdiktatur

Verarbeitung in Kurzgeschichten

AV Akademikerverlag (04.03.2019 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-620-2-22223-5

ISBN-10:
6202222239
EAN:
9786202222235
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
Das Verschwinden mehrerer tausend Personen während der in Argentinien vorherrschenden Militärdiktatur in den Jahren 1976 – 1983 ist das zentrale Thema der neuen argentinischen Literatur. Die persönliche und emotionale Verarbeitung der argentinischen Militärdiktatur wurde seitdem in zahlreichen literarischen Werken unterschiedlichster Art von Zeitzeugen sowie Nachfahren bewältigt. Kurzgeschichten eigen sich besonders gut, um über Erlebtes zu berichten, weil durch ihre komprimierte Prosaform sehr rasch viel Emotion und persönliche Eindrücke aus der Sicht des Protagonisten in die Geschichte(n) eingebracht werden können. Die Form wirkt sich auch auf die Suggestivkraft der einzelnen Erzählungen aus. Das Erleben von Einsamkeit und innerer Unruhe unterscheidet sich ebenso geschlechterspezifisch, wie auch von Person zu Person. Für die Fallstudie wurden die Autoren Clara Obligado und Félix Bruzzone ausgewählt.
Verlag:
AV Akademikerverlag
Webseite:
http://www.akademikerverlag.de/
von (Autor):
Tamara Schuh
Seitenanzahl:
208
Veröffentlicht am:
04.03.2019
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Romanische Sprachwissenschaft / Literaturwissenschaft
Preis:
46,90 €
Stichworte:
Argentinische Militärdiktatur, Kurzgeschichten, Clara Obligado, Felix Bruzzone, Einsamkeit, Luce Irigaray, Exil, Exilliteratur

Books loader

Newsletter

Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::unionpay Paypal Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING